CONTENT
Home
Produkte
FAQ
LodlanD In-Game
Neues aus Lod
Neues aus Liberty
Neues aus Teikoku
Die RDL Wahl
Gerüchteküche
Gerüchte Liberty
Gerüchte RDL
Kurzgeschichten
Fan-Beiträge
Ausrüstung
Allgemeine Infos
Veranstaltungen vor Ort
Foren
Downloads
SEARCH
 suche:
Erweiterte Suche
COMMUNITY
 User:
 Passwort:
auf diesem Computer speichern
Daten verloren
SUPPORT
Presse
Datenschutz
Impressum

 

Aradion - Internet-Agentur, IT-Beratung, Software-Entwicklung

Gerüchte RDL

Gerüchte aus dem Rat der Länder.

Geschickte Vertuschungskampagne

Es war ja klar dass früher oder später die Verleumndungsmaschinerie in Gang gesetzt würde um den Zeugen mundtot zu machen. So regelt dass die "moderne Diktatur" die verhindern will, dass etwas nicht passiert, was einfach nicht passieren darf. Und die Entdeckung unmenschlicher und ethnisch in keinster Weise vertretbarer Experimente die bei ihrem Gelingen unsere ganze Ordnung - nicht nur die des RDL - ins wanken brächte, ist so etwas was nicht passieren darf. Da ist es nur selbstverständlich wenn irgendwelche Schmuddelgeschichten und Verleumdungskampagnen ausgegraben oder wie in diesem Fall Krankheitsakten plötzlich wie aus dem Nichts erscheinen und alles behauptete negieren.

Das die Union langfristig schon Genforschung betreibt und beachtliche Ergebnisse in diesem Sektor erzielt haben ist unumstritten. Unumstritten ist auch das dies aus innerer Not seinen Anfang gefunden hat und die medizinischen Errungenschaften nun dem gesamten RDL zugute kommen. Ob diese Forschungen immer mit rechten Dingen zugingen vermag ich nicht zu sagen.

Nicht zu vergessen sei die Klonnation schlechthin: Der BFS!
Ein Staat der so mit seinen Klonerfolgen prahlt, dass er selbst Besuchern diese Klone in schnuckeligen Kostümen im Dienstleistungssektor vorführt, kann keine sauberen Hände haben! Zumal die Überwachung und Abschottung von der Außenwelt dort noch um einiges leichter umzusetzen ist als bei seinem schärfsten Konkurrenten der UNL!


Die Frage die wir Bürger uns also stellen sollten ist nicht ob, sondern wozu diese Forschungen angestellt werden.


Dienen sie zu unserem Wohle oder unserem Untergang?
Dienen sie um das Leben zu preisen oder ihm zu spotten?
Dienen sie um das Leben lebenswerter zu machen oder doch nur um Gott zu spielen und die Gesetzte der Natur auf den Kopf zu stellen?

Und wenn das schlimmste von allem anzunehmen ist. Was gilt es dagegen zu unternehmen?

Das sind Fragen die wir uns liebe Bürger annehmen sollten und nicht was in irgendwelchen ominösen Krankheitsakten eines unserer Brüder steht.

Die Büchse der Pandora, in der alles Übel enthalten ist, sie kann nicht mehr verschlossen werden, ist sie erst einmal geöffnet.

So oder so


Gott steh uns bei

...

Riesige Löcher im Abgrund

Wir sind in den Besitz einiger eigentlich geheimen Berichte der letzten Snofub Expeditionen gelangt. Die Expedition ist dem Bericht zufolge in der Region um den Abgrund (SW von Forhanigheim) auf etwa ein halbes dutzend Löcher im Meeresboden gestossen - jedes einige meter durchmessend.
Die Löcher sollen angeblich ungewöhnlich nährstoffreiches Wasser in regelmäßigen Abständen ausstossen, das wasser soll jedoch kaum wärmer sein. Experten zufolge wird ein vulkanisches Phänomen fast völlig ausgeschlossen. Die Pflanzen und Tierwelt ist dort sehr zahlreich und erstaunlicherweise auf Sauerstoff basierend. Außerdem soll der Ausstoss des Wassers mit einem leuchtphänomen verbunden sein, da viele der ausgestoßenen Bakterien und Kleintierchen Biolumineszent seien.
Dem Bericht zufolge ist das Leben dort so zahlreich, dass bereits jetzt über die Errichtung einer Tiefseekuppel zu Forschungszwecken und zur eventuellen Nahrungsmittelgewinnung nachgedacht wird. Als bedenklich wurde jedoch die große Anzahl an Trümmerstücken alter Schiffe um dieses Phänomen eingestuft. Zwar überwuchern die Trümmer schnell, jedoch Zeigen die Messdaten eine ungewöhnlich hohe Anzahl an möglichen Trümmerstücken auf - viele aus dem Bereich der RDL. Ein Bericht bezeichnete das ganze als Friedhof. Unklar ist jedoch, woher die Trümmer kommen - und welche Schätze sich noch in ihnen verbergen.

Von offizieller Seite wurde eine Untersuchung des Abgrundes 'über die üblichen Untersuchungen hinaus' dementiert. Demzufolge seien sort keine Tiefseeexpeditionen geplant oder durchgeführt worden. Lediglich einige Schiffe zur 'kartographischen Erfassung' seien 'in der Region' unterwegs.

Leider waren uns genaue Position oder wissenschaftlich spezifische Daten nicht zugänglich, aber wir bleiben dran.

Bombenwütige Irre

Leute, ich bins, euer Lou, und ich muss hier mal einiges klarstellen. Sicher, die UNL-Deppen sind schon echt humorlos und stumpf, aber glaubt ihr wirklich, die wären so doof, scharfe Munition und harmlose Blender zu verwechseln? Das war pure Absicht, und ich sage euch auch, warum: Wenn die nicht geschossen hätten, wäre an Bord der DS Stratakow eine mächtige Bombe hochgegangen und die umliegenden Schiffe wären Matsch gewesen! Glaubt ihr nicht? Langsam müsstet ihr doch gelernt haben, dass ich immer meistens Recht habe! Hier der Beweis: Lukashokji Stratakow, der Besitzer des Bootes, ist der Schwager des Cousins eines Angestellten von Udo Kalaminkowicz, dem bekannten Schmuggler. Und der hat sich worauf spezialisiert? Genau, Schmuggel aus Stawa in die UNL. Und was will der auf keinen Fall? Den Pakt aus Blut und Stahl, ganz genau, setzen, 1+ mit Sternchen! Wenn das nicht Beweis genug ist!

Aufstieg in die ExuB-Liga bald geschafft?

Ratet mal, wer vor ein paar Tagen Nida und insbesondere einem dort ansässigen mittelständischen Chemiekonzern einen inoffiziellen Besuch abstattete!
Ein Aufkäufer von FPC! Und es heißt, dass es nicht die einzige Firma ist, der man Angebote unterbreitet hat.

Was folgern wir daraus?
Ganz klar: der UNL-Konzern nutzt seine guten Beziehungen zu Stawa und die Gewinne aus den letzten Jahren, um nun endlich mit Größen wie Allahavet gleichzuziehen und sich von Konkurrenten (man denke an Trans-Chemie, wo die Feindschaft um mehr als Marktanteile geht) abzusetzten.

Nun stellt sich die Frage, wie eben jene Konkurrenten reagieren werden.

Impfstoff für alle?

Hey Leute!

Wie es scheint wird jenseits der Grenze zu unseren anarchistischen Brüdern nicht mehr nur Cidration geschlürft - angeblich haben sie das Elixier des Lebens, wenn man so will: den Impfstoff gegen die Todesseuche! Da werden die Libertys ganz schön schauen, dass sie nicht mehr die einzigen sind, die der Brisbane-Influenza endlich einen Riegel vorschieben können. Angeblich. Wäre ja auch nicht weiter verwunderlich, wenn das Zeug über die brüderlichen Kontakte zwischen einigen arbiträischen Kapitänen und den Renegades zu uns gekommen wäre. Die würden zu unserem Glück wohl alles tun, um am Lack des Fathers zu kratzen. Bleibt die Frage, lässt Liberty sich das gefallen? Und, viel wichtiger noch, wann können wir alle einen Schluck nehmen?

Euer einzig wahrer und ebenso harter Lou!

Die verfluchte Brisbane-Lüge!

Scheisse, Leute!
Brisbane ist nicht zufällig abgeschnitten. Die haben Brisbane unter Quarantäne gestellt. Wenn Ihr da Verwandte oder Freunde haben solltet, dann lohnt es sich sicher, sich verdammte Sorgen zu machen. Rund um die Stadt patrouillieren Schiffe, mit denen man sich bestimmt nicht anlegen möchte.

Da tobte ne mysteriöse Krankheit. Aber trotz aller Bemühungen hat die auch schon Logika erreicht. Der Hafen ist unter Bewachung und in den medizinischen Stationen sind schon die ersten Seuchenfälle aufgenommen worden.

Wenn ihr demnächst also Lieferungen oder Besuch aus Scientia erwartet: Haltet das Desinfektionsspray bereit und deckt Euch ein mit Mundschutz und Taschentuch. Wollen wir hoffen, dass in Brisbane wirklich nur Nahrung hergestellt wurde und nicht in geheimen Genlaboren an Killer-Viren geforscht wurde. Wenn doch: Glückwunsch! Gelungen.

In aller Eile - Nobodys Child!

Das Munder-Video ...Teil2

Hey ihr Flachköpfe! Nach meinen Informationen ist das Video nicht digital nachbearbeitet worden. Gedreht wurde es mit einer Super-Min-Cam in Fachkreisen auch bekannt als Kobul-Cam. Damit ist klar, dass es sich nicht um aufbereitet, altes Material handelt, die Aufnahmen sind Original, fragt sicht nur ob es wirklich Munder ist, der da spricht.
Nobodys Child

ICH habe recht, ich habe verdammt noch mal recht. Ich habe immer Recht gehabt. Eine Kobul-Cam. Die verdammten Grünmänner stecken dahinter. Sie haben das alles von Anfang an eingefädelt, sie wollen den RDL ins Chaos stürzen, um die Macht übernehmen zu können. Was jetzt Arne, was jetzt Baby? Wer hat immer Recht gehabt? Jiiiihaaaaaaaaaaaaaaa.
Der harte Lou, der Einzigwahre!

Hey, Leute! Bevor Sie den Unsinn glauben, den Lou vor einigen Minuten über alle Radiokanäle verbreitete: Die Kobul-Cam wird so genannt, weil die Kobul es zuerst (seltsamerweise vor den Scientianern) schafften die 3D-Technologie so stark zu verkleinern und so billig zu machen, dass sie sich fast jeder Idiot leisten und kaufen kann. Auch die in Scientia wenig später herausgebrachten Cams sehr ähnlichen Fabrikats tragen daher den Spitznamen Kobul-Cam. Dieses Video hat nichts mit den Kobul zu tun. In einem muss ich - leider - Nobody Recht geben: meine Quellen sagen ebenfalls aus, dass das Video und Munder mit 98,9 prozentiger Wahrscheinlichkeit echt sind.
Und mein Name tut nichts zur Sache, Arne Nymo

Arnes Quellen sind kleine rosa Pillen, die es nur auf Rezept gibt.
Lou

Das Munder-Video

Hey Fans! Inzwischen dürfte das sogenannte Munder-Video jedem Scheißer in diesem Meer bekannt sein. Um es ganz klar zu sagen ich glaube diesen Scheißdreck nicht. Irgendein Arschloch macht sich da einen Spaß, wahrscheinlich irgendwelche Mundertreuen die den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben, als auf ihr hirnerweichendes und außerdem Totes Idol zu w*chsen. Ich untersuche momentan die Echtheit des Vids und ich wette es handelt sich um altes Munder-Material das per Trick aufbereitet wurde. In wenigen Minuten das Ergebnis auf dieser Welle.
Nobodys-Child

Wow, Nobodys-Baby, nicht schlecht vor mir den Kanal zu knacken. Nach meinen Analysen ist das Video verdammt echt, aber mal ehrlich glaubt ihr von Monsieur Munder gibt es keine Klone? Würde mich nicht wundern wenn sie bald als Handelsware an alle Länder rausgehen. Ich denke die Sache wird nicht so heiß gegessen wie sie gekocht wird. Immerhin stecken keine Kobul dahinter. Vielleicht kommt das Video von unserem Rat und die wollen nur ne breite Zustimmung für die neuen Sicherheitsgesetze dir nächstes Jahr kommen sollen.
Euer einzigwahrer Lou

Hilfe, Sanitäter! Können Sie das Niveau retten?
Meine Quellen aus den Geheimdiensten, die sich hier in Lod tummeln sagen das Video ist echt und es hat Panik unter den Schattenmännern ausgelöst. Angeblich gab es seit dem Auftauchen des Videos drei, ich wiederhole DREI, geheime Sitzungen des Rates und ratet mal was sie sich da angesehen haben? Ich schätze die heißen Zeiten sind noch nicht vorbei.
Mein Name...ach, ihr kennt das ja...euer Arne Nymo

Die Wahrheit über den Tag der Arbeit

Hallo Leute, wieder einmal hat der Meisterangler einen Fisch an Land gezogen, der euch munde(r)n wird. Hier der Mitschnitt einer BWL-Reporterin, der natürlich eigentlich in den Archiven des GeSiDi verschwinden sollte ... aber ich wäre nicht Lou, wenn mich das aufhalten würde.


Stimme: Kamera läuft

Man sieht eine attraktive junge Frau mit schwarzem Haar. Ihr hochgeschlossenes Kostüm und die ebenso strenge Frisur passen hervorragend zu den geschlossen marschierenden Soldatenreihen im Hintergrund.

Reporterin: Mein Name ist Elisabet Riese und ich berichte für Sie zum allerersten Mal seit Bestehen des RDL unmittelbar von der großen Militärparade in der Hauptstadt des BFS, Zentrale. Wir sind sehr stolz, dass die Bildschirmwelle Lod die Dreherlaubnis für diese exklusiven Bilder erhalten hat.

Die Kamera schwenkt um und zeigt die Tribüne, auf der sich das Board befindet und die Parade betrachtet.

Reporterin: Das Board ist, wie sie sehen, vollständig erschienen, auch wenn es im Vorfeld hieß, Markus Las Mares wolle der Veranstaltung aus Protest fernbleiben. Gerade sehen wir die Erste ...

Schüsse knallen. Der Rand der Tribüne vor dem Board zersplittert. Weitere Schüsse knallen, dann erst kommen Männer in dunklen Anzügen auf die Tribüne und schirmen das Board mit ihren Körpern ab. Seoul Kanida bleibt weiterhin ungeschützt. Laute Schreie erklingen, die Militärkapelle hört auf zu spielen.

Reporterin: Schüsse, meine Damen und Herren. Offensichtlich schießt jemand auf das Board.

Die Kamera schwenkt über die Menschenmenge, die jetzt in Aufruhr gerät.

Reporterin: Soweit ich das sehen kann, ist niemand verletzt...

Der Ton reißt ab, als die Kamera erst erzittert, dann zu Boden fällt. Einige Momente filmt sie noch laufende Füße, dann wird sie zertreten.

 

Na, hab ich Euch zuviel versprochen?

Euer harter Lou,

bekannt aus Film und Fernsehen UND seit neustem auch gedruckt!

Neue Schiffschmiede?

Irgentwann Gestern am Hafen von Lod:

Hafenarbeiter 1:"Hey, hast du schon gehört? Die Typen von gestern, der Sientianer mit diesem Schwarm im Schlepptau, der soll sich in den Kopf gesetzt haben ne neue Firma für Schiffskonzeption aufmachen zuwollen."

Hafenarbeiter 2:"Ach und woher willst du das wissen?"

Hafenarbeiter 1:"Mensch meine Frau ist doch Tipse bei der LodWerft, die hat denen gestern bei ner Besprechung naja Kaffee und Kuchen gebracht, sie sagte die hätten sie für den Kerl den echten Kaffee machen lassen."

Hafenarbeiter 2:"Moment, du meinst doch nicht die Kerle die mit diesem schwarzen gelben Traveller hier angekommen sind der, mit diesem Dreizacklogo aus Gold auf der Flanke. Ich hab deren LAdung gelöscht ne menge kleiner Kisten. Als ich fragte was beim Löschen der Kisten zu beachten sei da meinte son Stawaner dre mit denen Angekommen sei, das sei fast alles Schiffselektronik also nicht so grob behandeln."

Hafenarbeiter 1:"Weißt du noch wie der Pott hieß?"

Hafenarbeiter 2:"S³ Trident"

Ein UNL-Konzern und der Pakt

Es ist kaum zu glauben, aber wahr: Die Werft in der UNL-Konzernkuppel Nystavangar wurde angeblich seit Monaten für die Flotte des Pakts benutzt. Angeblich wurde sogar ein völlig neuer Schiffstyp auf Kiel gelegt. Weitergehende Gerüchte sprechen von einer Kooperation mit stawanischen Militärs, ja sogar einem Zusammenhang zur Ogromny...

Will FPC mit diesem Kontrakt die lang erwartete Fusionsgenehmigung mit stawischen Unternehmen bekommen, um endlich ExuB zu werden? Geht es nur um Förderrechte - oder warum beteiligt sich ein Chemiekonzern am Bau von Kriegsschiffen? Fragen über Fragen...

Weitere Aufrüstung?

Aus für gewöhnlich gut unterrichteten Quellen wurde bekannt, dass sich seit einiger Zeit Treffen hoher Persönlichkeiten von Boats-At-Arms, GAD und LasKom sowie Vertretern einer kleineren Schiffsbaufirma häufen. Gelegentlich soll sich auch die Ratsherrin Nicola Bartella (Kriegstreiber) an diesen Treffen beteiligen, welche angeblich viele Stunden dauern.
Alles sieht so aus, als würden sich die Gerüchte über eine weitere Aufrüstung Scientias bewahrheiten.

Parallel hierzu wurde ein Firmenschiff der Perfection Entreprise mit Kurs auf Nomadengebiet an der Westgrenze geortet. Gerüchte sprechen davon, dass Kontakt mit dem inneren Feind Libertys aufgenommen werden soll, doch das ist wohl nur dummes Geschwätz. Allerdings erwarb Perfection erst vor kurzem einige Lizenzen des Übersetzungsprogramms und es sollen auffallend viele Aviatic an Bord sein...

Buug und wer noch?

Hey, Moment!

Ganz ruhig...man sollte nicht denken Quartier wäre gleich Quartier. Denn wie mir zu Ohren gekommen ist sind die übrigen Quartiere grad gar nicht gut auf die Angehörigen von Monarchia Wolnosc zu sprechen.

Außerdem: Drei Bomben in einer Vakten-Klasse? So dicht an Lod? Na, das stinkt doch gewaltig. Wollte da jemand 1.000% sicher gehen oder gleich zwei Fische mit einer Harpune fangen? Mhh...aber wer hat etwas davon, wenn es Lod2 gleich mit erwischt hätte?

Euer einzigwahrer harter Lou!

Ex und hopp?

Sie sind doch alle gleich, die Quartierlords. Nichts als leeres Gesülze, das mit der Unabhängigkeit. Solange die Lords so weitermachen können wie bisher, ungestört, versteht sich, läuft für die doch alles bestens. Ganz im Gegenteil: Dieses diplomatische Gedöns, das Tide Buug veranstaltet hat, lenkt denen viel zu viel Aufmerksamkeit auf ihre „Spielplätze“. Am Ende sollen die Quartierbewohner noch Ihren Anführer wählen und abwählen dürfen. Da war die gute Buug einen Schritt zu schnell, einen Tick zu erfolgreich. Die hat sich zu weit aus dem Schott gelehnt, ganz klar. Und wer ist nun an der Reihe?

Wie bitte...?

Hey Niemand!
Du sollst nicht alles glauben. Und schon gar nicht jeden Schrott weiterplappern.
Arbiträa und Parteien?
Die haben Häuser! Drei Stück! PUNKT!
Zur Wiederholung: DREI!
Schon mal aufs Datum geguckt?

Mein Name tut wie immer nix zur Sache, nimm es dir aber trotzdem zu Herzen, Arne Nymo

Neue Partei in Arbiträa?

Heyheyhey, meine Lieben! Meine Augen und Ohren in Arbiträa haben mir zugetragen, dass sich dort vor wenigen Tagen eine neue politische Partei gegründet hat. Da unsere lieben Anarchos ja nichts mehr hassen als Organisation und daher auch kein Meldewesen wie in good-old-Lod existiert, kann ich euch leider nicht mit Details versorgen. Aber die Gerüchteküche spricht von einflussreichen Konzernlenkern und angeblich sogar Außenpolitikern in der neuen Partei. Aber mir schwant da etwas Böses, denn warum sollten diese Neuen derart viel Aufhebens um größtmögliche Geheimhaltung geben - glaubt mir, es war verdammt schwer an diese Infos zu kommen - wenn sie nur Müll im Torpedorohr hätten?

Ich bin das Kind, das niemand kennt - Nobodys Child

GeSiDi ohne Zähne

Mann, ohne hier Klischees reiten zu wollen, aber manchmal hab ich das Gefühl, die Stawas bringen ihre Kinder unter Wasser zur Welt und lassen sie dann da, bis sie blau sind. Erzählt mir doch so ein Bojenschrauber, dass der GeSiDi, jetzt, wo Munder weg ist, keine Gefahr mehr sei. "Seeschlange chohne Kopf chist nicht gefährlisch", sagt er zu mir. Wohl zu oft den Kopf in einen laufenden Strömungsantrieb gehalten. Munder hat den GeSiDi zwar benutzt, aber umgekehrt ist das noch viel wahrer. Den GeSiDi gab es schon immer, den wird`s auch immer geben und in den geheimen Versammlungszimmern dieser Herren und Damen wird die wirkliche Politik des Bundes gemacht!
Euer harter Lou

Scientia rüstet auf!

In einer nicht öffentlichen Sitzung soll das Parlament in Logika vor wenigen Stunden das Budget für die Guardia deutlich erhöht und den Bau einiger Großkampfschiffe genehmigt haben.

Offenbar sind einige der Konservativen durch die schweren Kämpfe der letzten Wochen nervös geworden und haben sich in Laufe dieser Debatte auf Seiten der Kriegstreiber gestellt,was möglicherweise durch den Druck der Öffentlichkeit zu Erklären ist. Zwar haben die Schlachtschiffe der Combantant-P Klasse ihren Wert bewiesen, dennoch sei durch die feindlichen Kräfte von außerhalb des Rat derLänder deutlich geworden das man auch mit unbekannten Bedrohungen rechnen muss.

Wohin genau die neuen Gelder fließen sollen ist bisher nicht herauszubekommen. Admiral John Fisher ließ jedoch durchblicken das man gerade im Bereich der Großkampfschiffe sowie in der militärischen Zusammenarbeit mit der Union einiges plane. Gerüchte sprechen hier von einer neuen Großschiffsklasse und einigen kleineren Modellen, dies wurde jedoch dementiert.

Das interessante an dieser Entwicklung in Scientia ist das trotz des Kriegsende (oder vielleicht gerade wegen eben diesem?) die Kriegstreiber offenbar Oberwasser im Parlament erhalten. Will man vielleicht einem Konflikt wie in Stawa vorgreifen? Oder ist der Waffenstillstand vielleicht doch nicht so stark wie uns Herrn Abel Ittendock derzeit erzählt?

Fragen über Fragen....

Die neutrale Zone wird heiß!

Wen die Militäranweisungen an die SBS Schlagfaust, eines Bootes der Beschützer-Klasse, genau ansieht, so legt es die Vermutung nahe, dass die BFS Höllenhaie in die Nähe der neutralen Zone zwischen Liberty und RDL gebracht hat, um ein Mittel gegen die angebliche schwimmende Festung namens FathersFist zu haben. Bleibt abzuwarten, wie die Regierung Libertys auf diese Bedrohung reagiert. Hoffentlich werden die Diplomaten eine friedliche Lösung finden, sonst eskaliert der Konflikt erneut. Und noch mehr Menschenleben und Material sollten nicht verschwendet werden. Die Verluste waren schon schlimm genug.

>>Ein besorgter BFS Soldat<<<
Seitenanfang